Ernährungsumstellung mit Begleitung? 
Zum kostenlosen Erstgespräch
  • Home
  • Ernährungswissen

Positive Energiebilanz

Unter dem Begriff Energiebilanz versteht man das Verhältnis von Energiezufuhr und Energiebedarf des Menschen.

Wird mehr Energie zugeführt als verbraucht wird, spricht man von einer positiven Energiebilanz. Die Energiebilanz hat somit einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Körpergewichts.

Bei einer positiven Kalorienbilanz wird das Zuviel an Kalorien in Form von Körperfett gespeichert, was zu einer Gewichtszunahme führt.

Hauptnährstoffe

Zu den Hauptnährstoffen zählen: Kohlenhydrate Eiweiß Fett.

Die Hauptnährstoffe liefern unserem Körper Energie (v.a. Fette und Kohlenhydrate) und Bausteine, um körpereigene Substanzen aufzubauen (v.a. Eiweiß).

Die Hauptnährstoffe liefern unterschiedlich viel Energie:
  • Kohlenhydrate: 4,1 kcal pro Gramm
  • Eiweiß: 4,1 kcal pro Gramm
  • Fette: 9,3 kcal pro Gramm

Unsere Ernährung sollte prozentual etwa wie folgt zusammengestellt werden:
  • Fette: max. 30% der täglichen Kalorienzufuhr
  • Eiweiß: 15-25% der täglichen Kalorienzufuhr
  • Kohlenhydrate: 45-55% der täglichen Kalorienzufuhr